Vorbei am Mittelpunkt von Obwalden.

Der Sachsler Höhenweg dauert ca. 4 h und startet im Pilgerdorf Flüeli-Ranft. Zuerst führt der Weg der Strasse entlang hinaus aus dem Dorf. Beim Bauernhof Churigen biegt der Wanderweg ab. Weiter geht es über Wiesen, rauschende Bachtobel und durch wildromantische Wälder. Nach einiger Zeit kommt die Abzweigung hoch zur Glotersegg in Sicht – der Mittelpunkt von Obwalden. Ein kurzer Abstecher hinauf zu diesem Picknickplatz lohnt sich: Von dort hat man ein grossartiges Panorama auf den Sarnersee und die Bergkette vom Pilatus bis zum Brienzer Rothorn. 

Abenteuerliche Hängebrücke.

Von der Glotersegg geht es zurück auf den Sachsler Höhenweg, welcher gut signalisiert ist. Für eine Verschnaufpause empfiehlt sich ein Halt bei Musschwendli. Dank den Bänkli können Sie bequem die Aussicht mit einer Zwischenverpflegung geniessen. Das Highlight dieser Wanderung, nebst der grossartigen Aussicht, ist die Hängebrücke über den Sigetsbach. Etwas wackelig führt der Weg über diese kurze Brücke.

Bald ist die Wanderung geschafft: Der letzte Abschnitt verläuft via Obstocken und durch den Wald hinab zum Zollhaus. Ab dem Zollhaus ist der Bahnhof Giswil oder Ewil Maxon innert 30 Minuten erreichbar.

Wichtige Informationen.

Mit der Zentralbahn bis nach Sachseln und mit dem Postauto weiter bis Flüeli-Ranft, Dorf.

Die Wanderung kann auch in umgekehrte Richtung erfolgen. Hierfür reisen Sie mit dem Zug bis Bahnhof Giswil oder Bahnhof Ewil Maxon

Auf der Website von Luzern Tourismus finden Sie den detaillierten Wanderbeschrieb.

Wanderdauer: ca. 4 h

Standort.

Hinweis für nicht barrierefreien Inhalt.

Sachsler Höhenweg Der Startpunkt am Bahnhof Sachseln.