Direkt zum Inhalt
Die Meiringen-Innertkirchen-Bahn, kurz MIB, ist eine wichtige Anbieterin im öffentlichen Verkehr im Haslital. Sie ist Teil des öffentlichen Verkehrsnetzes der Schweiz und gehört der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO). Die Zentralbahn übernimmt am 1. Januar 2021 die MIB und wird ab diesem Zeitpunkt auch die Strecke Meiringen–Innertkirchen betreiben.
Die Maskenpflicht gilt im Zug, in den Bahnhöfen und Reisezentren.
Totalsperre zwischen Meiringen und Interlaken Ost vom 26. Oktober bis 6. Dezember 2020.
Aufgeräumt und erfrischend liegt unser komplett neu gestaltetes Kundenmagazin «hin und weg» als Ihre Lektüre bereit. Wir haben uns an einen Neubeginn gewagt und sind überzeugt, Sie gedanklich und physisch «hin und weg» zu bringen.
Hier finden Sie Informationen zu Projekten und aktuellen Arbeiten entlang des Streckennetzes der Zentralbahn.
Das Krimi-Spiel wurde unter Federführung der Zürcher Hochschule der Künste erschaffen und von der Zentralbahn mitentwickelt. Seit Ende Juli 2019 kann das Spiel auf dem Streckennetz der Zentralbahn zwischen Luzern und Meiringen gespielt werden.
Die Fuchsspuren führen auch durch das Einzugsgebiet der Zentralbahn. Bleiben Sie dem Fuchs auf den Fersen und entdecken die Zentralbahn und deren Streckennetz neu.
Imposante Bergspitzen, tiefblaue Seen, Blumenwiesen und Spielplätze – dies alles und mehr entdecken Sie mit dem Tell-Pass. Die Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee bietet eine unglaubliche Vielfalt an wunderschönen Ausflugszielen.
Das Kinderbuch «KleinFINK» ist in Zusammenarbeit einer Autorin und einer Illustratorin entstanden. Es erzählt die Geschichte von Oli, der in die dritte Klasse geht und in Lungern am Brünigpass lebt. Oli ist begeistert von Modelleisenbahnen und träumt davon, einmal als Lokführer auf einer echten Bahn zu fahren. Ob sein Traum wohl wahr wird?

Arbeiten bei der Zentralbahn

Die Zentralbahn ist als innovative und dynamische Schrittmacherin im Bahnbereich eine attraktive Arbeitgeberin. Auch für Sie!
Alle Jobangebote sehen