Direkt zum Inhalt
Medienmitteilung

Spatenstich Doppelspur Hergiswil.

In Hergiswil wird die Strecke zwischen Hergiswil Schlüssel und Hergiswil Matt zur Doppelspur ausgebaut. Die Haltestelle Matt wird neu erstellt und ab Frühjahr 2020 einen weiteren attraktiven Zugang zur Zentralbahn bilden. Der Spatenstich fand am 7. März 2019 statt. 

Durch den Neubau der Haltestelle Matt wird den Kunden eine moderne, kundenfreundliche und barrierefreie Haltestelle zur Verfügung stehen. Zudem wird die Linienführung des Trassees leicht begradigt, was eine ruhigere Fahrt der Züge ermöglicht und den Lärm reduziert. Die Brücken über den Feld- und Schluchenbach werden erneuert und durch einbetonierte Gleise die Geräusche auf dem rund 750 Meter langen Abschnitt vermindert. Die Auflagen des Hochwasserschutzes werden erfüllt.

Der Spatenstich für dieses wichtige Projekt fand am 7. März 2019 im Beisein der politischen Behörden und involvierten Firmen statt.

Michael Schürch, Geschäftsführer der Zentralbahn zum Projekt: «Mit der Umsetzung wird die Fahrplanstabilität gestärkt und die Voraussetzungen für zukünftige Angebotssteigerungen geschaffen. Mit knapp CHF 40 Millionen Investitionssumme ist dies eines der grössten Projekte der Zentralbahn.»

Die Inbetriebnahme der Doppelspur erfolgt auf Ende Dezember 2019, die Haltestelle Matt wird im März 2020 eröffnet.

Für diese sowie weitere Arbeiten zwischen Kriens und Hergiswil wird die Strecke Luzern–Alpnachstad vom 18. März bis 14. April 2019 komplett gesperrt. Es verkehren Bahnersatzbusse. Weitere Informationen dazu sind unter www.zentralbahn.ch/projekte zu finden.

Downloads.